Ihre Seiten für Gesundheit und Weiterbildung

Archiv (Pressemitteilungen) - Detailansicht

Vortrag „Thema Polyneuropathie“

An Menschen mit Polyneuropathie und deren Angehörige richtet sich ein Vortrag mit dem Thema Polyneuropathie am Donnerstag 20.11.2014 um 17.00 Uhr im Evangelischen Krankenhaus Köln-Weyertal.

Angesprochen werden Ursachen, Diagnostik und Therapie insbesondere von entzündlichen Polyneuropathien. Der Vortrag wird gehalten von Prof. Dr. med. Walter Haupt, Facharzt für Neurologie (Klinik und Poliklinik für Neurologie Universitätsklinikum Köln).

 

Im Anschluss an den ca. 25-minütigen Vortrag in verständlicher Sprache besteht die Möglichkeit zu Fragen und Diskussion. Die Veranstaltung ist gebührenfrei (Anmeldung nicht erforderlich) und wird von der Selbsthilfegruppe Polyneuropathie organisiert. Nähere Informationen erteilt gerne der Sprecher der Selbsthilfegruppe Werner Schollenberger, Tel.-Nr. 02205-1634.

 

Polyneuropathie ist der Oberbegriff für bestimmte Erkrankungen des peripheren Nervensystems, die mehrere Nerven betreffen. Abhängig von der jeweiligen Ursache (oft Diabetes) können motorische, sensible oder auch vegetative Nerven gemeinsam oder auch schwerpunktmäßig betroffen sein. Die Erkrankung kann eher die Isolationsschicht der Nerven oder eher den Zellfortsatz selbst betreffen, sie kann sich eher körperfern an Händen und Füßen oder sehr viel seltener auch körpernah zeigen, es gibt symmetrische und asymmetrische Formen; stets aber sind mehrere periphere Nerven betroffen. Die Symptome können je nach betroffenem Nervenfasertyp und betroffener Körperregion sehr vielfältig sein (Quelle: Wikipedia).

 

veröffentlicht am: 11.11.2014

<- Zurück zu: Archiv (Pressemitteilungen)